BAHN-FAQ - Häufig gestellte Fragen und Probleme / Frequently Asked Questions

p_u 0. Überblick
p_u 1. Technische Probleme
p_u 2. Inhaltliche Hinweise
p_u 3. Verschiedenes

Dresden Gelenk- und Hechtwagen (Zoom2)

0. Überblick

1. Technische Probleme

1.1 Gebäude, Bahnsteige und andere Landschaft sind im Streckennetz nicht zu sehen.
1.2 Die Uhr läuft, aber es fahren keine Züge, oder sie tauchen nur kurz blinkend auf.
1.3 Alle Texte im Streckennetz sind verschwunden.
1.4 Einige "Hot-Keys" (Abkürzungstasten) funktionieren nicht (ab BAHN 3.86).
1.5 Nutzerdefinierte Grafikdateien für Landschaft und Signale werden nicht geladen (ab BAHN 3.86).
1.6 Brücken und Tunnel funktionieren nicht.

1.10 B34EDI 1.00 bricht sofort nach dem Start ab und meldet "Runtime error 200" oder "Division durch 0".
1.11 Ein Programm startet nicht, sondern meldet einen Fehler der Systemdateien "user32.dll" oder "HHCTRL.OCX".

Speziell für ältere Versionen:

1.21 Ich habe Probleme mit dem Speicherplatz. Das Laden größerer NT3-Dateien ist nicht möglich, obwohl mein Computer xx Megabyte Speicher hat. Gibt es eine einfache allgemeine Lösung?
1.22 BAHN 3.5x: Im Dialogfenster zum Öffnen von Dateien (>F3<) werden nicht alle NT3-Dateien angezeigt, die sich in dem Verzeichnis (Ordner) befinden.
1.23 BAHN 3.5x: Die VESA-Grafikmodi funktionieren auf meinem Computer gar nicht bzw. nicht korrekt:
1.23.1 Wenn ich BAHN mit dem Schalter "/V8", "V10" oder "/V12" starte, bricht das Programm mit Fehler 27: "Grafikmodus nicht verfügbar" ab.
1.23.2 Der Monitor stellt VESA-Modi mit ungeeigneten Frequenzen dar, so daß das Bild flimmert.
1.24 Wenn ich BAHN 3.59 oder B34EDI 1.00 unter Windows95 starte, wird das Programm sofort abgebrochen und eine "Allgemeine Schutzverletzung" gemeldet.
1.25 BAHN 3.59: Manche Tastenkombinationen funktionieren nicht, vor allem mit der >ALT<-Taste.
1.26 BAHN 3.59: Nach einem Taskwechsel (>ALT+TAB<) unter Windows stimmen Bild und Farbe in BAHN nicht mehr.
1.31 BAHN 3.70: Beim Laden eines großen Netzes bzw. beim Bau einer Langsamfahrstelle stürzt BAHN ab.
1.32 BAHN 3.70: Beim Maximieren eines Editfensters stürzt BAHN ab oder zeigt seltsame Grafiken an.
1.33 BAHN 3.70: Das Programm stoppt beim Auftreten von Dispatcher-Nachrichten bzw. der Auto-Stop-Zeit nicht immer.
1.34 BAHN 3.70: Der Hotkey >Alt+F6< "Zum vorigen Fenster" funktioniert nicht richtig.
1.35 BAHN 3.70: Beim Ändern einer Weichennummer gehen Daten verloren.
1.36 BAHN 3.70: Die Ausgabe des Streckennetzes als PCX-Grafik funktioniert nicht.
1.37 BAHN 3.70: Die Datei BAHN.INI geht manchmal verloren und BAHN vergißt alle Einstellungen.
1.38 BAHN 3.70: BAHN meldet Fehler 520 "Testzeit abgelaufen", obwohl ich es eben erst installiert habe.

2. Inhaltliche Hinweise

2.1 Kann ich selbst Landschaftselemente oder Fahrzeuge gestalten, und wenn ja, wie geht das?
2.2 Seitdem ich BAHN kenne, sitze ich zu oft und zu lange vor dem Computer.
2.3 Gibt es eine Möglichkeit, Teilflächen eines BAHN-Netzes mittels Ausschneiden/Einfügen/Kopieren/Bewegen zu ändern, vielleicht über die Zwischenablage?
2.4 Ich vermisse Drehscheiben und Schiebebühnen.
2.5 Gibt es auch Autos in BAHN?
2.6 Einige Funktionen (z.B. Kopieren/Verschieben) sind ziemlich umständlich. Geht es auch anders?
2.7 Warum gibt es in BAHN keine Fahrleitungen?
2.8 Warum gibt es in BAHN keine Busse/O-Busse?
2.9 Warum gibt es in BAHN keine Beschleunigung / kein Abbremsen?
2.10 Kann man in einem Netz Fahrpläne für verschiedene Wochentage realisieren?
2.11 Warum werden Linien nicht alphabetisch sortiert?
2.12 In BAHN 3.81 finde ich viele Elemente nicht mehr (z.B. Bahnübergänge mit Schranken, Ende von Langsamfahrstellen, verschiedene Haltestellen und Taktpunkte). Fehlen diese?
2.13 Warum gibt es in BAHN keine Vorsignale?
2.14 Wie kann ich Zoom2-Grafiken ändern (bzw. Zoom4)?
2.15 Gibt es eine Undo-Funktion (rückgängig)?

3. Verschiedenes

3.1 Wann erscheint die nächste BAHN-Version?
3.2 Gibt es BAHN für DOS, Windows, OS/2, MacOS, Amiga, UNIX/Linux, VMS, CP/M, HC-CAOS...?
3.3 Womit ist BAHN programmiert worden?
3.4 BAHN ist ja ganz nett, aber eigentlich suche ich eine Führerstandssimulation...
3.5 Ich schreibe an einer Bahnsimulation. Es wäre schön, wenn sie Netzdateien oder Grafiken mit BAHN austauschen könnte.
3.6 Ich wohne nicht in Deutschland. Wie kann ich die Registriergebühr bezahlen, ohne daß horrende Bankgebühren fällig werden?
3.7 Ich habe vor 5 Jahren schon einmal eine BAHN-Version bezahlt. Bekomme ich die aktuelle Version deshalb umsonst?

Adtranz/Stadler RS1 (Zoom2)

1. Technische Probleme

1.1 Gebäude, Bahnsteige und andere Landschaft sind im Streckennetz nicht zu sehen.

Die Anzeige der Landschaft ist abgeschaltet. Schalten Sie diese wieder ein: "Anzeige" - "Alles darstellen", oder mit Hotkey >Strg+U<.
Diese Einstellung ist für jedes Editfenster separat festzulegen.

1.2 Die Uhr läuft, aber es fahren keine Züge, oder sie tauchen nur kurz blinkend auf.

Die Anzeige der bewegten Grafik ist abgeschaltet. Schalten Sie diese wieder ein: "Anzeige" - "Anzeige-Einstellungen", dort "Bewegte Grafik (Züge, Signale) EIN" markieren, oder mit Hotkey >Strg+Z<.
Diese Einstellung gilt für alle Editfenster. Sie wird sicherheitshalber auch nicht gespeichert, d.h. mit Beenden und Neustart von BAHN ist sie immer eingeschaltet.

1.3 Alle Texte im Streckennetz sind verschwunden.

Die Anzeige der Texte ist abgeschaltet. Schalten Sie diese wieder ein: "Anzeige" - "Anzeige-Einstellungen", dort "Texte darstellen EIN" markieren, oder mit Hotkey >Strg+X<.
Diese Einstellung gilt für alle Editfenster.

1.4 Einige "Hot-Keys" (Abkürzungstasten) funktionieren nicht (ab BAHN 3.86).

Die meisten Tastenkombinationen sind jetzt frei konfigurierbar. Dafür sind aber einige Dopplungen weggefallen.
Es wird nun in der Regel zwischen normalen Tasten und Tasten auf dem numerischen Ziffernblock ("Numpad") unterschieden, d.h. diese können eine andere Funktion erhalten.

Sie finden die Einstellungen unter "Optionen" - "Hot-Keys".

1.5 Nutzerdefinierte Grafikdateien für Landschaft und Signale werden nicht geladen (ab BAHN 3.86).

Ab BAHN 3.86 wurde das Schema von Dateinamen für Einzeldateien geändert, d.h. für Dateien mit Endungen ".gz1", ".gz2" und ".gz4". Diese Dateien müssen umbenannt oder in eine Archivdatei gepackt werden.

Details zu den Namen (alt und neu) finden Sie in der BAHN-Hilfe unter "Einzeldatei".
Die Namen beginnen nun immer mit dem Namen der Archivdatei. Das "u" am Anfang entfällt. Es folgt ein Minus als Trennzeichen und danach die Nummer (bisher am Anfang). Darauf folgt ein weiteres Minus und dann die Nummer der Animationsphase und ein Buchstabe für die Variante. Wenn bisher nicht vorhanden, dann ist das immer "00" und "a".

Beispiele:

früherer Dateinameneuer Dateiname
u00-trolleybus1.gz1trolleybus1-00-00a.gz1
u46-trolleybus1.gz2trolleybus1-46-00a.gz2
u01b-lturm.gz2lturm-01-00b.gz2
u02-01a-lturm.gz2lturm-02-01a.gz2

Archivdateien (".uz1", ".uz2", ".uz4" und ".uzg") sind nicht betroffen und können unverändert weiter verwendet werden.

1.6 Brücken und Tunnel funktionieren nicht. Vor den Tunneleinfahrten bleiben sämtliche Züge stehen. Was kann ich machen, daß die Züge in den Tunnel einfahren?

Bauen Sie Gleise in die Tunnel ein. Seit Version 3.84 macht BAHN das nicht mehr von alleine.

Wechseln Sie dazu in die nächst tiefere Ebene (z.B. mit >Strg + Bild nach unten<) und bauen Sie passende Fahrwege ein. Sie können dort beliebige Elemente plazieren, also auch Bögen, Weichen, Signale etc.

Weitere Informationen dazu finden Sie:

  1. In der Datei "netze.html" im Abschnitt "Tunnelstrecken ab Version 3.84"
  2. In den Streckennetzen, die bei BAHN als Beispiel dabei sind. Schon im kleinen Netz "Demo_0.nt3" gibt es Beispiele zur Anwendung am östlichen und westlichen Ende der Eisenbahnstrecke. Das wäre mit der alten Methode nicht möglich gewesen.
  3. Detaillierte Erläuterung mit Grafiken: In der BAHN-Hilfe unter "Brücken", "Tunnel" und "Ebenen". Sie können die Hilfe aus BAHN aufrufen (Menü "Hilfe", "Hilfe-Index") oder separat die Datei "bahn.chm" im MS-Internetexplorer öffnen.
1.10 B34EDI 1.00 bricht sofort nach dem Start ab und meldet "Runtime error 200" oder "Division durch 0".

Installieren Sie B34EDI erneut. Ab 10.1.2000 liegt eine Version zum Download bereit, wo der Fehler auf manchen Computern nicht mehr auftritt.

Das Problem tritt ungefähr ab Pentium/180MHz auf. Es sind aber auch Computer mit AMD K6/450MHz (mit Windows98) bekannt, wo B34EDI stabil läuft. Wenn der Fehler bei Ihnen nicht auftritt, ist kein Update nötig.

Zur Installation siehe B34EDI

Versuchen Sie einen der Nachfolger von B34EDI zu benutzen, Details finden Sie unter Eigene Grafiken für BAHN erstellen.

1.11 Ein Programm startet nicht, sondern meldet einen Fehler der Systemdateien "user32.dll" oder "HHCTRL.OCX".

Die ist kein Fehler des Programms, sondern von MS-Windows. Das Problem besteht seit dem "Sicherheitsupdate" vom 3.4.2007 für Windows ME, 2000, XP und Vista. Es betrifft sehr viele und sehr unterschiedliche Programme von verschiedenen Herstellern, u.a. diverse Gerätetreiber und das Elster-Formular vom Finanzamt. Wie in der Meldung korrekt geschrieben, liegt die Ursache beim DLL-Lieferanten. Die beiden Dateien "user32.dll" und "hhctrl.ocx" stammen von Microsoft selbst.

Lösung: Den Windows-Patch vom 3.4.2007 rückgängig machen und anschließend wiederholen. Seit dem 4.4.2007 abends gibt es einen "Patch zum Patch", der das Problem beheben soll. Das Problem wurde bereits am 4.4. im BAHN-Forum unter "Beta-Versionen" diskutiert. Dort sind mehr Details zu finden, auch Links zu MS mit der Problembeschreibung und auch Erfahrungen einiger Nutzer.

1.21 Ich habe Probleme mit dem Speicherplatz. Das Laden größerer NT3-Dateien ist nicht möglich, obwohl mein Computer xx Megabyte Speicher hat.

Beenden Sie andere Programme. Bauen Sie mehr Hauptspeicher ein.

BAHN 3.40 und 3.58: Steigen Sie um auf eine neuere Version.

BAHN 3.59 (wenn aus irgendwelchen Gründen kein Upgrade möglich ist):

Vielleicht hat Ihr Computer zu wenig Speicher. BAHN 3.59 kann bis zu ca. 80 MB Hauptspeicher verwenden.

Unter Windows3.x: Starten Sie BAHN als BAHN359.PIF anstatt BAHN359.EXE.

Unter Windows95/98: Schauen Sie in Ihren Windows-Handbüchern nach, wie DOS-Programme effektiver konfiguriert werden können. Normalerweise genügen aber die Standard-Einstellungen. BAHN 3.58/59 braucht soviel wie möglich "extended memory" oder "Erweiterungsspeicher" (Stichwort XMM oder XMS), aber kein "expanded memory" (EMS).

Häufig ist auch nur die Aufteilung des Speichers ungünstig ("Fragmentierung"):
Speichern Sie Ihr Netz, führen Sie "Neu" aus und laden das Netz danach wieder.
Manchmal hilft es auch, BAHN zu beenden und neu zu starten.

Unter Windows98: Wenn Sie sich mit den INI-Dateien auskennen, versuchen Sie folgendes: Fügen Sie in die Datei System.ini in die Sektion [386Enh] folgende Zeile ein: "LocalLoadHigh=1". Damit erhalten Sie (d.h. BAHN) mehr DOS-Speicher.

1.22 BAHN 3.5x: Im Dialogfenster zum Öffnen von Dateien (>F3<) werden nicht alle NT3-Dateien angezeigt, die sich in dem Verzeichnis (Ordner) befinden.

BAHN 3.59 zeigt nur 100 Dateien an, und zwar die ersten 100 in der Reihenfolge, wie sie im Verzeichnis liegen. Erst innerhalb der Datei-Listbox werden diese Dateien alphabetisch sortiert, d.h. nach dem Füllen der Box.

Wenn Sie mehr als 100 NT3-Dateien haben, dann verteilen Sie diese in verschiedene Verzeichnisse. Beachten Sie dabei, daß zusammengehörige Dateien (z.B. Netz und UZG) im selben Verzeichnis liegen müssen.

1.23 BAHN 3.5x: Die VESA-Grafikmodi funktionieren auf meinem Computer gar nicht bzw. nicht korrekt:
1.23.1 Wenn ich BAHN mit dem Schalter "/V8", "/V10" oder "/V12" starte, bricht das Programm mit Fehler 27: "Grafikmodus nicht verfügbar" ab.
1.23.2 Der Monitor stellt VESA-Modi mit ungeeigneten Frequenzen dar, so daß das Bild flimmert.

Da gibt es verschiedene Ursachen, siehe auch die Online-Hilfe unter "VESA-Grafik". Das häufigste Problem ist, daß die Grafiktreiber unter Windows95/98 oder Windows NT zwar SVGA für Windows unterstützen, aber für DOS-Programme nur die einfache VGA-Grafik anbieten. Versuchen Sie, BAHN ohne Windows zu betreiben.

Unter Windows NT 4.0: Öffnen Sie ein DOS-Fenster und stellen Sie dieses auf VOLLBILD (siehe Windows-Handbuch, Tastenkombination >ALT+ENTER<). Starten Sie BAHN dann in diesem DOS-Fenster. Solange das Fenster nicht im Vollbild-Modus ist, wird u.U. keine VESA-Unterstützung gefunden.

Einige Angaben zur Grafikkarte erhalten Sie, wenn Sie in BAHN den Menüpunkt "Status-Informationen" des Hilfe-Menüs starten. Ganz am Ende der Listbox zeigt BAHN Angaben zur Grafik an. Dort finden Sie den Namen der Karte bzw. des VGA-BIOS und die VESA-Version. BAHN benötigt VESA 1.2 oder höher. Es kann aber sein, daß VESA 2.0 gemeldet wird und BAHN trotzdem nicht mit allen VESA-Modi funktioniert.

Die Frequenzen werden von BAHN nicht beeinflußt. Prüfen Sie in den Handbüchern zu Ihrer Grafikkarte bzw. zum Monitor, ob und wie die Frequenzen für bestimmte Grafikmodi geändert werden können. Zu modernen Grafikkarten wird meist ein SETUP-Programm auf Diskette oder CDROM ausgeliefert. BAHN 3.59 benutzt folgende Modi:

1.24 Wenn ich BAHN 3.59 oder B34EDI 1.00 unter Windows95 starte, wird das Programm sofort abgebrochen und eine "Allgemeine Schutzverletzung" gemeldet.

Prüfen Sie in der Datei "Config.sys", ob folgende Zeile enthalten ist:

DEVICE=C:\windows\command\ansi.sys

Wenn nicht vorhanden, dann fügen Sie diese Zeile ein. Die Datei "ansi.sys" muß sich natürlich auch in diesem Ordner befinden ("C:\windows\command").

Wichtige Hinweise zu den Dateien "Config.sys" und "Autoexec.bat" finden Sie in Ihren Windows-Handbüchern. Lesen Sie dort nach, was zu beachten ist, und erstellen Sie auf jeden Fall vor dem Ändern eine Sicherungskopie.

1.25 BAHN 3.5x: Manche Tastenkombinationen funktionieren nicht, vor allem mit der >ALT<-Taste.

Das kann an der DOS-Version (Windows-Version) bzw. am Treiber ANSI.SYS liegen. Möglicherweise ist ANSI.SYS gar nicht installiert.

Die Installation von ANSI.SYS wird im DOS-Handbuch (bzw. Windows-Handbuch) erläutert.

Hinweis1: Es gibt manchmal auch alternative ANSI-Treiber (BANSI.SYS, NANSI.SYS oder ähnlich). Versuchen Sie gegebenenfalls, einen solchen anstelle von ANSI.SYS zu installieren.

Hinweis2: Auch bestimmte Einstellungen des BIOS können solche Probleme verursachen (Paßwortschutz, USB-Aktivierung). Versuchen Sie, die Einstellungen zur Tastatur auf Standardwerte zu setzen. Beachten Sie dabei aber die Hinweise im Handbuch zu Ihrem Motherboard bzw. BIOS!

1.26 BAHN 3.5x: Nach einem Taskwechsel (>ALT+TAB<) unter Windows stimmen Bild und Farbe in BAHN nicht mehr.

Verwenden Sie die Tastenkombination >Strg+W< (>Ctrl+W<), um den Bildschirminhalt wiederherzustellen.

Viele Grafiktreiber für Windows95/98 unterstützen zwar VESA, stellen aber den Bildschirm von VESA-Programmen nicht wieder korrekt her.

Es gibt auch Computerkonfigurationen, bei denen BAHN 3.59 in diesem Fall abgebrochen wird. Eine Lösung für dieses Problem gibt es im Moment nicht. Eventuell kann eine Neu-Installation der etwas geänderten Version BAHN 3.59r2 (2/2000) helfen (siehe Download-Seite).

1.31 BAHN 3.70: Beim Laden eines großen Netzes bzw. beim Bau einer Langsamfahrstelle stürzt BAHN ab.

Aufgrund eines Fehlers verwaltet BAHN 3.70 (12/2000) nur 1722 Langsamfahrstellen anstatt der vorgesehenen 5000.
BAHN 3.70r2 arbeitet mit bis zu 2500 korrekt und erzeugt auch weitere, bringt aber beim Löschen von Langsamfahrstellen die Daten durcheinander, wenn mehr als 2500 vorhanden sind.

Installieren Sie die Version BAHN 3.70r3 (7/2001) oder eine neuere Version.

1.32 BAHN 3.70: Beim Maximieren eines Editfensters stürzt BAHN ab oder zeigt seltsame Grafiken an.

Das passiert in BAHN 3.70 (12/2000) bei Bildschirmauflösungen von 1280x1024 Pixeln (Punkten) oder höher.
Installieren Sie die Version BAHN 3.70r3 (7/2001) oder eine neuere Version.

1.33 BAHN 3.70: Das Programm stoppt beim Auftreten von Dispatcher-Nachrichten bzw. der Auto-Stop-Zeit nicht immer.

Wenn in BAHN 3.70 (12/2000) zu einem Zeitpunkt mehrere solche Ereignisse auftreten, heben sich die STOP-Anweisungen manchmal gegenseitig auf.
Installieren Sie die Version BAHN 3.70r3 (7/2001) oder eine neuere Version.

1.34 BAHN 3.70: Der Hot-Key >Alt+F6< "Zum vorigen Fenster" funktioniert nicht richtig.

Installieren Sie die Version BAHN 3.70r3 (7/2001) oder eine neuere Version und verwenden Sie dort >Strg+F6< (>Ctrl+F6<).

1.35 BAHN 3.70: Beim Ändern einer Weichennummer gehen Daten verloren.

Das kann in BAHN3.70 oder 3.70r2 passieren, wenn man die Nummer einer einfachen Weiche ändert (Stumpfweiche oder Federweiche). Abhilfe: Ändern Sie zuerst den Weichentyp auf Verzweigung, korrigieren Sie dann die Nummer und setzen Sie den Weichentyp dann wieder korrekt.

In BAHN 3.70r3 (7/2001) wurde der Fehler behoben.

1.36 BAHN 3.70: Die Ausgabe des Streckennetzes als PCX-Grafik funktioniert nicht.

Das kommt vor, wenn die Ausgabe auf Schwarz-weiß mit Komprimierung 1:2..1:16 eingestellt ist. Das Problem wurde in BAHN 3.70r3 abgestellt.

1.37 BAHN 3.70: Die Datei BAHN.INI geht manchmal verloren und BAHN vergißt alle Einstellungen.

Der Fehler wurde in BAHN 3.70r3 behoben.

1.38 BAHN 3.70: BAHN meldet Fehler 520 "Testzeit abgelaufen", obwohl ich es eben erst installiert habe.

Entweder auf diesem Computer war schon ein BAHN 3.70 installiert. Diese Zeit zählt mit.

BAHN 3.70r2 meldet den Fehler aber auch, wenn es nachts zwischen 0:00 und etwa 4:00 installiert wurde (lokale Zeit des Computers). Der Fehler wurde in BAHN 3.70r3 behoben.

p_n Zum Anfang dieser Seite


2. Inhaltliche Hinweise

2.1 Kann ich selbst Landschaftselemente oder Fahrzeuge gestalten, und wenn ja, wie geht das?

Ja. Schon BAHN 3.59/70 konnte 4x36 sogenannte nutzerdefinierte Grafiksymbole laden, und dazu einige nutzerdefinierte Fahrzeugsymbole (Details zur Handhabung siehe in der BAHN-Online-Hilfe, Index "Nutzerdefinierte Grafik"). Mit späteren BAHN-Versionen wurde die Anzahl erhöht. Die in BAHN verwendeten Grafikformate sind aus technischen Gründen nicht mit anderen Formaten (wie PCX, BMP, GIF o.ä.) kompatibel. Deshalb kann keine übliche Grafik-Software zum Erstellen von BAHN-Grafiken benutzt werden.

Es gibt mehrere Programme zum Erstellen und Ändern nutzerdefinierter Grafiken. Die meisten davon sind zwar leider nicht richtig fertiggestellt, aber dennoch verwendbar. Details siehe unter Eigene Grafiken für BAHN erstellen.

Ab BAHN 3.85 können Zoom2- und Zoom4-Fahrzeuge geändert werden (siehe 2.14), dazu alle Arten von Landschaft (Zoom1 bis Zoom4) und die grafischen Zusatzteile von Fahrwegelementen (z.B. Signale oder Haltestellenschilder). In BAHN ist hierzu ein einfacher Editor integriert.

Ab BAHN 3.86 können auch die eigentlichen Fahrwege (Gleise etc.) geändert und nutzerdefinierte Fahrwege angelegt werden, deren Funktion allerdings begrenzt ist.

Die standardmäßig in BAHN vorhandenen Fahrzeuge (in Zoom1) können nicht geändert werden.

2.2 Seitdem ich BAHN kenne, sitze ich zu oft und zu lange vor dem Computer.

Das Problem ist bekannt, aber ich habe keine Idee für eine Lösung. Tut mir leid ;-)

2.3 Gibt es eine Möglichkeit, Teilflächen eines BAHN-Netzes mittels Ausschneiden/Einfügen/Kopieren/Bewegen zu ändern, vielleicht über die Zwischenablage?

BAHN ab 3.80: Ja. Hinweise zur Funktion finden Sie in der BAHN-Hilfe.

BAHN 3.59/70: Teilweise, aber nicht über die Zwischenablage. BAHN 3.59 nutzt den DOS-Speicher nahezu vollständig aus, so daß für die Zwischenablage oft nur wenige 100 Bytes zur Verfügung stehen (Die Zwischenablage von BAHN 3.59 hat übrigens nichts mit der Zwischenablage von Windows zu tun).

Innerhalb eines Streckennetzes können rechteckige Teilflächen verschoben und kopiert werden. Erläuterungen dazu finden Sie in der BAHN-Hilfe.

BAHN 3.70: Funktion wie 3.59, nicht über die Windows-Zwischenablage

Siehe auch FAQ 2.6

2.4 Ich vermisse Drehscheiben und Schiebebühnen.

BAHN 3.x unterstützt nur Grafiksymbole, die genau 1 Element des Streckennetzes umfassen. Darauf würde höchstens eine 15m-Drehscheibe passen, und eine Schiebebühne gar nicht.
Zum Drehen von Loks müssen Sie sich mit Wendedreiecken oder Schleifen behelfen.

BAHN ist für vollautomatisierten Betriebsablauf konzipiert. Die automatische Steuerung einer Schiebebühne oder Drehscheibe ist ein sehr komplexes Problem, noch weit komplizierter als die Signalanlagen.

Im übrigen gab es bei der Eisenbahn viele Fälle, in denen sogar Schlepptenderloks regelmäßig rückwärts eingesetzt worden sind.

2.5 Gibt es auch Autos in BAHN?

Nein, nur vereinzelt als Illustration ohne Funktion. Der Name BAHN zeigt ja schon an, daß diese Software den Schwerpunkt auf Schienenverkehrsmittel legt. Für Flugzeug- und Auto-Fans gibt es reichlich andere Software.

Als nutzerdefinierte Fahrzeuge sind sie im Prinzip möglich. Einige Beispiele befinden sich im Netze-Archiv, siehe Streckennetze.

2.6 Einige Funktionen (z.B. Kopieren/Verschieben) sind ziemlich umständlich zu handhaben. Geht es auch anders?

BAHN unterstützt einige zusätzliche Tastenkombinationen, die von verschiedenen Editoren her bekannt sind (WordStar für CP/M und DOS, Borland IDE und andere). Diese Kombinationen bestehen meist aus 2 Aktionen, die nacheinander auszuführen sind (also nicht gleichzeitig). Wenn Sie sich damit auskennen, können Sie einige Vorgänge in BAHN abkürzen:

Erste Aktion Zweite Aktion Bedeutung/Wirkung
Strg + K 0..9 Aktuelle Kursorposition speichern
(eine von 10)
Strg + Q 0..9 Kursor auf gespeicherte Position setzen
Strg + Q F Text suchen
Strg + L (keine) Vorige Suche ab Kursorposition wiederholen
(Text oder Grafiksymbol)
Strg + K H Anzeige der Markierung für markierte Teilfläche ein- oder ausschalten
Strg + K B Kursorposition als Eckpunkt der markierten Teilfläche festlegen
Strg + K K dito, die andere Ecke
Strg + Q B Kursor auf die eine Ecke der markierten Teilfläche setzen
Strg + Q K dito, die andere Ecke
Strg + K V Markierte Teilfläche oder gesamtes Netz verschieben
(je nachdem, ob die Markierung eingeschaltet ist)
Strg + K C Markierte Teilfläche kopieren
(wenn die Markierung eingeschaltet ist)
2.7 Warum gibt es in BAHN keine Fahrleitungen?

In der normalen Darstellung von BAHN werden ungefähr 15m Originallänge mit 32 Bildpunkten dargestellt (Breite eines Grafiksymbols). Die dünnste mögliche Linie ist also ca. 47 cm breit und für einen Fahrdraht viel zu dick. Viele Gebäude in BAHN weichen zwar ebenfalls von diesem Maßstab ab, aber auf jeden Fall kann der Fahrdraht nicht dünner dargestellt werden als die Schienen. Auch diese sind schon zu dick.

Ein weiteres Problem sind die Masten und Quertragwerke: Fast jede Eisenbahnverwaltung nutzt andere Bauarten und Farben. Bei Straßenbahnen werden oft Gebäude und Lichtmasten als Fahrleitungsmasten verwendet. Diese Vielfalt (oder auch nur ein Teil davon) würde zu einer Unzahl neuer Grafiksymbole führen, die von derzeitigen BAHN-Versionen nicht verwaltet werden kann. Außerdem wäre die Auswahl dieser Symbole nicht sehr übersichtlich zu realisieren.

Weiterhin würde die Grafikausgabe beim Einbau von Fahrleitungen wesentlich langsamer werden.

Mit BAHN 3.85 wird als Beispiel für eine Fahrleitung ein Satz Masten mit O-Bus-Fahrleitungen als nutzerdefinierte Grafik ausgeliefert. Die Fahrdrähte sind dabei nur als Zoom2-Grafik gezeichnet, also nur ab Anzeigemaßstab 2:1 zu erkennen. Wenn man damit ein wenig experimentiert, wird man die Möglichkeiten und auch die Unmöglichkeiten gut verstehen.

2.8 Warum gibt es in BAHN keine Busse/O-Busse?

Ab BAHN 3.80 gibt es welche, aber nur eine geringe Auswahl. Die Vielzahl von Originaltypen ist mit BAHN nicht zu beherrschen. Auch der kleinste Fuhrunternehmer lackiert seine Busse in eigener Farbe, d.h. allein für einen einzigen Standardbustyp müßten wohl über 1000 Farbvarianten zur Verfügung stehen. Außerdem legt BAHN mehr Wert auf Schienenfahrzeuge.

Für O-Busse gilt sinngemäß das selbe, außerdem das Problem von FAQ 2.7. Eine zweipolige O-Bus-Fahrleitung wäre über einen Meter breit.

2.9 Warum gibt es in BAHN keine Beschleunigung / kein Abbremsen?

Ab BAHN 3.80 gibt es das. Es gibt aber keine Zielbremsung, d.h. nur an Langsamfahrstellen wird gebremst.

Viele Algorithmen in BAHN setzen einen Bremsweg von 0m zwingend voraus, z.B. Flankenfahrt oder ein kurz vor dem Zug auf rot fallendes Signal.

Wenn man es ganz genau machen möchte, müßten auch Triebfahrzeugtyp, Steigung/Gefälle und Anhängelast berücksichtigt werden. Schon allein das Recherchieren der nötigen Daten wäre eine Aufgabe für Jahre. Vom Zustand der Gleise und vom Fahrstil des Lokführers will ich gar nicht reden...

2.10 Kann man in einem Netz Fahrpläne für verschiedene Wochentage realisieren?

Ab Version 3.84 ist das möglich. Es können 7 verschiedene Tage unterschieden werden.

Geben Sie dazu die entsprechenden Fahrpläne an Taktpunkten und zeitgesteuerten Signalen ein und geben Sie den Zügen passende Daten zum Aus- und Einrücken.

2.11 Warum werden Linien nicht alphabetisch sortiert?

Linienbezeichnungen können in BAHN in beliebiger Reihenfolge angeordnet werden. Eine alphabetische Reihenfolge ist damit immer möglich, aber in vielen Fällen nicht sinnvoll. Oft möchte man die Liste nach Verkehrsmitteln und deren Wichtigkeit sortieren (z.B. U18 vor 112, CE50 vor 101, X21 vor 221, S2 vor 2). In vielen BAHN-Netzen gibt es Hilfslinien, die man vielleicht lieber am Ende der Liste aufzählen möchte (z.B. 1A und 1B hinter 2). Auch beim Vorbild gibt es Hilfslinien (z.B. HVZ-Linien, abweichende Fahrtrouten oder zeitweilige Ersatzlinien), die man u.U. besser gleich nach der zugehörigen Hauptlinie anordnen möchte (z.B. 11E zwischen 11 und 12, E3 zwischen 3 und 4, 16 zwischen 6 und 7, SEV4 zwischen 4 und 5). Ähnliches gilt für Nachtlinien, die zwar nach den Tageslinien, aber vor anderen Verkehrsmitteln angezeigt werden sollen (z.B. N92, 81, 11, 13/26).
Die Reihenfolge kann auch nachträglich geändert werden, man kann es also ganz nach Bedarf einrichten.

2.12 In BAHN 3.81 finde ich viele Symbole nicht mehr (z.B. Bahnübergänge mit Schranken, Ende von Langsamfahrstellen, verschiedene Haltestellen und Taktpunkte). Fehlen diese?

Nein. Die Anzahl der Varianten wurde sogar wesentlich vergrößert, z.B. gibt es die meisten jetzt auch mit Bahnsteig.

Weil es so viele Varianten geworden sind, wurde die Handhabung geändert: Es ist jeweils nur noch eine Variante im Statusfenster vorhanden. Wählen Sie davon ein Element, das von der Richtung her paßt, und bauen Sie es ins Netz ein. Im jeweiligen Dialog gibt es dann einen Rollbalken "Grafik:", bei dem die Bauform geändert werden kann. Das geht auch nachträglich für alle schon eingebauten Elemente der jeweiligen Funktion.

Signalanlagen müssen dazu nicht deaktiviert werden. "Normale Signale" und Bahnübergänge bilden getrennte Gruppen von Elementen.

Als "Ende der Langsamfahrstelle" ist jetzt jedes beliebige Lafa-Zeichen zu verwenden, indem man als zulässige Geschwindigkeit "0" einträgt.

2.13 Warum gibt es in BAHN keine Vorsignale?

Ab Version 3.84 gibt es welche. Details zur Funktionsweise und Beispiele finden Sie in der BAHN-Hilfe.

Sie sind aber weiterhin nicht unbedingt nötig. Die Züge in BAHN können jederzeit mit einem Bremsweg von 0m anhalten. Sie müssen also nicht vorher über gesperrte Signale informiert werden.
Der Fall "Vorsignal grün" - "Hauptsignal rot" kommt beim Vorbild nur im Havariefall vor und ist ansonsten verboten. In BAHN läßt er sich aber nur schwer verhindern, außer durch Verwendung von Fahrstraßen (verfügbar ab BAHN 3.88).

2.14 Wie kann ich Zoom2-Grafiken ändern (bzw. Zoom4)?

Stellen Sie sicher, daß die Zoom2-Grafiken eingeschaltet sind (Menü "Anzeige", Anzeige-Optionen).

Landschaft: Ab BAHN 3.85 mit dem integrierten Editor. Setzen Sie den Kursor auf das Element und starten den Editor über das Kontextmenü (rechte Maustaste) oder mit >Alt+Enter<.
Ab BAHN 3.86 geht das auch für Fahrwege.

Fahrzeuge: Laden Sie ein BAHN-Netz, in dem mindestens ein Exemplar des betreffenden Fahrzeugs im Einsatz ist. Rufen Sie die Fahrzeugliste auf (Menü "Züge"). Wählen Sie dort das Fahrzeug aus und selektieren den Schalter "Edit Zoom2-Grafik". Zur weiteren Handhabung finden Sie im Editor einen Schalter "Hilfe".

Analog gilt das alles auch für Zoom4-Grafiken. Der Editor für Landschaft startet immer in der Zoom-Stufe, die im aktuellen Editfenster verwendet wird.

Alternativ können Zoom2-/Zoom4-Fahrzeuge auch mit dem NFZ-Editor bearbeitet werden. Details dazu finden Sie hier.

p_n Zum Anfang dieser Seite

2.15 Gibt es eine Undo-Funktion (rückgängig)?

Nein. Nur die Bewegungen des Kursors können rückgängig gemacht werden.

Eine Undo-/Redo-Funktion ist nur beim Bearbeiten statischer Daten sinnvoll, wie z.B. in einer Textverarbeitung oder einem Bildbearbeitungsprogramm.
In einer Simulation, die selbst "lebt" und ständig viele Daten ändert, funktioniert das nicht.

Man könnte dann Strecken wieder löschen, auf denen inzwischen ein Zug entlang fährt, oder Signalanlagen in einen Zustand setzen, der schon lange durch einen Zug oder aufgrund der Uhrzeit verändert worden ist. Das würde zu einem unverständlichen Chaos führen.

Stellen Sie sich einfach vor, daß BAHN eine Simulation der Realität ist. In der realen Welt gibt es kein "Undo". Die Zeit läuft immer vorwärts. Niemand kann sie anhalten oder gar rückwärts laufen lassen.


3. Verschiedenes

3.1 Wann erscheint die nächste BAHN-Version?

Das weiß ich noch nicht. Es wird auf jeden Fall auf der BAHN-Homepage bekanntgegeben. Registrierte Nutzer werden darüber informiert.

Diese Frage ist übrigens etwas nervend, wenn sie von Leuten gestellt wird, die noch nie eine Version von BAHN bezahlt haben...

3.2 Gibt es BAHN für DOS, Windows, OS/2, MacOS, Amiga, UNIX/Linux, VMS, CP/M, HC-CAOS...?

DOS: Alle Versionen bis 3.59

MS-Windows: BAHN 3.70 (Windows 3.1 oder neuer, also Win95/98/ME, Win NT/2000/XP)

MS-Windows ab 95: BAHN 3.80

MS-Windows ab 98: BAHN 3.81..3.87

MS-Windows ab XP: BAHN 3.81..3.88

Auf Nicht-Windows-Systemen funktioniert die Online-Hilfe nicht, weil die Hilfedatei "bahn.chm" nicht angezeigt werden kann (das kann direkt wohl nur der MSIE).
Es gibt aber Programme, mit denen das dennoch geht, z.B. "xchm" unter Linux.
Weitere Hinweise dazu siehe z.B. Wikipedia unter ".chm-Dateiformat".

Linux: Es gibt keine spezielle Linux-Version. BAHN 3.70, 3.80..3.88 laufen unter dem Emulator wine. Falls Startfehler auftreten (z.B. 65,69,22), dann mit Schalter /nfc starten:

b388r1.exe -nfc

Einige kleine Einschränkungen gibt es aber.

Mac: Es gibt keine spezielle Mac-Version. BAHN 3.80 läuft auf iMac mit MacOS 9.2 unter der emulierten Oberfäche von VirtualPC 4.0 und Win 98. Das dürfte auch für die neueren Versionen gelten.

Mac OS X: BAHN 3.84 läuft mit "Darwine". Das gilt vermutlich genauso auch für 3.85 bis 3.88.

Andere: Nein, aber möglicherweise läuft BAHN mittels DOS/Windows-Emulator.

3.3 Womit ist BAHN programmiert worden?

BAHN wurde vollständig in C geschrieben (nicht C++). Wenige kurze Stellen sind mit Assembler optimiert. Es wurden C-Compiler von Borland verwendet (bis 3.59: Turbo C++ 3.1 für DOS, 3.70: TC++ 4.5 für Windows, 3.80..88: C++ Builder 5.0 Standard) sowie der NASM 0.99.04. Der Quelltext umfaßt ca. 9.0MB einschließlich Kommentare.

3.4 BAHN ist ja ganz nett, aber eigentlich suche ich eine Führerstandssimulation...

Für Eisenbahnfans: Siehe die Software in der Linkliste
Für Straßenbahn oder U-Bahn: siehe Linkliste, Loksimulationen (BVE).

3.5 Ich schreibe an einer Bahnsimulation. Es wäre schön, wenn sie Netzdateien oder Grafiken mit BAHN austauschen könnte.

Dokumentationen zu den von BAHN verwendeten Dateiformaten sind auf der Download-Seite zu finden.

3.6 Ich wohne nicht in Deutschland. Wie kann ich die Registriergebühr bezahlen, ohne daß horrende Bankgebühren fällig werden?

Innerhalb der EU sollen Überweisungen billiger geworden sein. Dazu müssen Sie die Internationalen Bankdaten verwenden, die unter Registrierung zu finden sind. Fragen Sie aber dennoch vorsichtshalber vorher bei Ihrer Bank nach der Höhe der Gebühren. Diese können leider höher sein als der eigentliche Betrag.

Nutzen Sie den Service von ShareIt!. Dort können Sie weltweit mit Kreditkarte, Debitkarte, PayPal oder GiroPay bezahlen. Zusätzlich gibt es für einige Länder die Möglichkeit zur Überweisung auf ein Konto im Inland. Weitere Infos finden Sie unter Registrierung.

Seit Ende April 2006 wurde BAHN im deutschsprachigen Raum (DE, AT, CH) auch im Handel angeboten.
Allerdings galt das nur für die Version 3.83, und diese ist inzwischen wohl ausverkauft und außerdem veraltet.

3.7 Ich habe vor 5 Jahren schon einmal eine BAHN-Version bezahlt. Bekomme ich die aktuelle Version deshalb umsonst?

Nein. Bitte vergleichen Sie das mit den folgenden beiden Situationen:

  1. Kommt jemand auf den Bahnhof und geht zum Fahrkartenschalter: "Guten Tag. Ich bin vor 5 Jahren schon mal mit dem Zug gefahren und habe korrekt bezahlt. Heute möchte ich wieder mitfahren, und zwar umsonst, denn ich habe ja damals schon bezahlt. Hier ist die alte Fahrkarte als Beweis."
  2. Kommt jemand zu einem Kfz-Händler und sagt: "Guten Tag. Ich habe vor 5 Jahren bei Ihnen ein neues Auto gekauft. Inzwischen ist es leider nicht mehr ganz neu. Sie haben aber hier das neueste Modell stehen. Kann ich das bitte für umsonst haben, denn ich habe ja damals schon bezahlt?"

Warum sollte jemand seine Arbeit von fünf Jahren verschenken? Für Stammkunden kann es Rabatte geben, aber nach fünf Jahren ist man gewiß keiner.


p_n Zum Anfang dieser Seite
p_n Zur Startseite
p_n BAHN - Neue Fahrzeuge
p_n Streckennetze für BAHN